Menü
Logo
Stall Böckmann

In Donaueschingen sichterten sich QC Flamboyant OLD und Isabell Werth mit dem Sieg in der Finalqualifikation das Ticket für das Finale des Nürnberger Burgopkals in der Frankfurter Festhalle. 81,512% bedeuteten nicht nur den Sieg, sondern sind gleichzeitig das bisher in diesem Jahr in allen Qualifikationen errittene Bestergebnis. Nachdem Fidertanz bereits im letzten Jahr der stärkste Beschicker für Deutschlands bedeutendste Dressur-Nachwuchsserien, den Nürnberger Burg Pokal sowie den Louisdor-Preis, gewesen ist, dürfte er diesen Erfolg in diesem Jahr wiederholen können: Bereits jetzt sind für beide Serien jeweils zwei Nachkommen qualifiziert.
Nicht nur in Donaueschingen, sondern auch in der Schweiz wurde ein Fidertanz-Spross am Wochenende mit Gold dekoriert: Fidelio von Worrenberg (von Fidertanz - Lauries Crusador xx; Züchter: Ferdinand Hodel)) wurde unter dem Sattel von Nina Ehrensberger Schweizer Meister der vierjährigen Dressurpferde. Die fantastische Leistung im Finale wurde mit der einmaligen Note von einer 9 in der Gesamtbeurteilung und hervorragenden 84% bedacht.




Top
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen